Serverzertifikate – Abgabe im GITZ [17.03.2020, hh]

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen im Betrieb des Altgebäudes und des GITZ (siehe https://stoerung.rz.tu-bs.de/?p=25078) können derzeit die Antragsformulare für Serverzertifikate nur im Gauß-IT-Zentrum, Hans-Sommer-Straße 65, abgegeben werden.

Die beantragenden DV-Koordinierenden melden sich dazu bitte in den Service-Zeiten (Montag bis Freitag von 9-16 Uhr) an der Lieferrampe des GITZ, und zeigen idealerweise unaufgefordert den Zertifikatsantrag vor. Die üblichen Mechanismen für die Zertifikatsbeantragung bleiben erhalten.

Andere Services sind von dieser Regelung explizit ausgeschlossen!



Coronavirus – Aktuelle Informationen [15.03.20 Pi]

Das GITZ-Gebäude und der Standort im 1. OG des Altgebäudes bleiben ab Montag, den 16. März 2020 geschlossen. Das bedeutet für Sie, dass die Nutzung der PC-Pools, der Druckdienst und die Vor-Ort-Beratung im IT-Service-Desk sowohl in der Hans-Sommer-Str. 65 als auch im Altgebäude nicht zur Verfügung stehen. Der interne Betrieb wird jedoch weitergeführt. Sie erreichen uns weiterhin über den IT-Service-Desk per Telefon, E-Mail und Ticket-System.

The GITZ building and our service point 1st floor, Pockelsstr. 4 will be closed starting Monday, March 16, 2020 for general access. We continue to work internally. You can reach us via IT service desk by phone, email and ticket system.

Tel: (+49) 531 / 391-55555

E-Mail: it-service-desk@tu-braunschweig.de

Ticket-System: https://tts-gitz.tu-braunschweig.de/



Dienste des GITZ für Arbeiten von anderen Orten

Im Rahmen der aktuellen Pandemie-Planung unterstützen besonders IT-Dienste dabei, sinnvoll aus der Ferne arbeiten zu können. Daher möchten wir kurz Dienste des Gauß-IT-Zentrums vorstellen, die zur Verfügung stehen. Die Nutzung von dienstlich bereitgestellten Geräten ist grundsätzlich zu bevorzugen!

E-Mail und Groupware

Wie im normalen Betrieb auch stehen an erster Stelle natürlich die Dienste E-Mail und damit verbunden Groupware zur Verfügung. Besonders wollen wir darauf hinweisen, dass diese Dienste über jeden beliebigen Rechner und Browser unter groupware.tu-braunschweig.de zur Verfügung stehen.

Achtung: Erhalten Sie beim Zugriff auf Groupware über VPN die Meldung „Your network is temporarily disabled“, trennen Sie bitte die VPN-Verbinung und laden die Groupware-Seite neu. Gleiches gilt für E-Mail-Programme (Thunderbird, Outlook).

Chat per TUmessenger

Zur schnellen und unkomplizierten kurzen Kommunikation steht der TUmessenger unter messenger.tu-braunschweig.de zur Verfügung. Dort kann direkt mit anderen Personen im Einzelgespräch kommuniziert werden. Darüber hinaus gibt es Räume („Unterhaltung“) für mehrere (eingeladene) Personen und den „#Kanal“ über den man nur Nachrichten verbreiten kann.

Passwort vergessen?

Sollten Sie einmal Ihr Passwort vergessen, können Sie es bequem & mobil über die Web-Anwnedung pwm.rz.tu-bs.de zurück- bzw. neusetzen, um weiterhin arbeiten zu können. Hinterlegen Sie hierfür jetzt noch schnell Ihre Mobilfunknummer im BenutzerDatenDienst.

VPN

Um auf bestimmte Dienste (ISILON etc.) im Netzwerk der TU zuzugreifen, wird ein VPN-Zugang benötigt. Die Installation des VPN-Clients und die Benutzung ist im Dokuwiki beschrieben. Sollten Sie auf Instituts-/Einrichtungsinterne Ressourcen zugreifen wollen, wenden Sie sich bitte zuerst an Ihre DV-Koordinierenden, die die zugehörige Erweiterung für VPN („Intstituts-VPN“) für Sie freischalten bzw. bei uns beantragen können.

Fileservice

Die SMB-Freigaben für Home- und Projektbereiche lassen sich nach einem VPN-Verbindungsaufbau über VPN auch von Rechnern außerhalb des TU-Netzes verwenden. Eine Anleitung zum Einbinden der Netzlaufwerke ist im Anleitungswiki beschrieben.

Die Netzlaufwerke der Hochschulverwaltung sind für mobile Arbeitsplätze der Hochschulverwaltung ebenfalls nach dem Aufbau einer VPN-Verbindung erreichbar.

CloudStorage-Dienst mit integriertem Office

Der Cloud-Speicher-Dienst CloudStorage ist unter cloudstorage.tu-braunschweig.de erreichbar. Dort können nicht nur die eigenen Daten abgelegt werden, es können auch andere Benutzer zu Ordnern eingeladen werden. Mit dem voll integrierten Dienst OnlyOffice können Office-Dokumente direkt im Browser bearbeitet werden. Und das mit anderen zusammen – gleichzeitig (kollaboratives Arbeiten).

Videokonferenz DFNconf

Im Rahmen der Mitgliedschaft im Deutschen Forschungsnetz e. V. ist auch ein Videokonferenz-Dienst integriert. DFNconf erreicht man unter www.conf.dfn.de. Dort ist eine Anmeldung mit der GITZ-Kennung über SSO möglich. Danach können sofort Räume selbst angelegt und Videokonferenzen initiiert werden. Anleitungen sind ebenfalls dort vorhanden.

Achtung! Der Dienst DFNconf steht bereits unter starker Last. Beachten Sie bitte die deutlich hervorgehoben Hinweis auf der o. g. Seite.

 



Probleme mit 11ax-Netzwerken // Endgeräte „sehen“ kein eduroam/tubs-guest [12.12.20 Haa]

Im Zuge der stetigen Erneuerung und des Ausbaus von eduroam und tubs-guest installieren wir regelmäßig neue Access Points bzw. tauschen alte Geräte aus.

Die von uns derzeit installierten APs unterstützten bereits den Standard 802.11ax.

802.11ax, auch als High Efficiency WLAN (HEW) bezeichnet, ist ein WLAN-Standard und der Nachfolger von 802.11ac. Der Standard baut auf den Vorteilen von 802.11ac auf und erweitert sie um mehr Effizienz, Flexibilität und Skalierbarkeit. So erhöht sich beispielsweise die Performance in WLAN-Umgebungen mit vielen Usern, die Störanfälligkeit sinkt und die Energieeffizienz der Geräte wird verbessert.

Ganz wie alle anderen WiFi-Weiterentwicklungen der letzten Jahre ist auch 802.11ax rückwärtskompatibel.

Leider gibt es jedoch Probleme mit einigen älteren WiFi-Chipsätzen aufgrund einer fehlerhaften Treiberimplementierung. In diesem Fall zeigt das Endgerät eduroam und tubs-guest nicht mehr in der Liste der verfügbaren Netze an.

Dieses Problem kann in der Regel durch ein Update der WiFi-Treiber behoben werden. Betroffen sind meistens Windows Endgeräte.

Treiber für alle gängigen Intel Karten finden Sie beispielsweise unter folgender URL:
https://downloadcenter.intel.com/de/product/59485/Funknetzwerk



Inkompatibilitäten Cloud-Storage mit Windows 7 / Internet Explorer 11 [05.09.19 Bl]

Leider gibt es mit der aktuellen Version des Cloud-Storage Dienstes eine

Inkompatibilität mit dem Internet Explorer 11 unter Windows 7.

Dieses Problem stellt sich wie folgt dar:

  • Wenn Sie versuchen, eine Datei über den Webbrowser in einen Ordner oder
    Unterordner zu laden, ist der „Upload Button“ nicht verfügbar (ausgegraut)
  • Die Mitglieder eines Ordners werden beim Klick auf „Mitglieder“ nicht immer angezeigt

Alle anderen Funktionen wie das Sichten eines Ordner oder auch die
Erstellung und Bearbeitung von Dateien über ONLYOFFICE stehen nach unserem Wissen zur Verfügung.

Alternativen, die sich anbieten:

1. Sollten Sie den Desktop Client installiert haben, benutzen Sie bitte
diesen für Uploads.

2. Verwenden Sie einen alternativen Browser (Chrome oder Firefox in einer aktuellen Version)

Ein Update wird vom Hersteller in Kürze bereit gestellt werden.



Weitere Informationen im BenutzerDatenDienst

Im BenutzerDatenDienst (BDD) hat sich die Ansicht der Benutzerkennungen geändert. Es werden jetzt einige zusätzliche Informationen angezeigt Weiterlesen.



Bitte Outlook unter Win 10 mit MAPI Connector an groupware anbinden [30.10.18 12:35 Hae]

Falls Sie Ihr Outlook unter Win 10 per Active Sync an groupware angebunden haben, bitten wir Sie, dies auf MAPI umzustellen. Der zur Verfügung stehende Connector funktioniert mit Outlook  und Win 10. Vor einigen Monaten war das noch nicht so, so dass die Anbindung über Active Sync nötig war.

Um alle Funktionen von groupware, wie die Synchronisation der Kontakten etc. verwenden zu können, binden Sie Outlook unter Win 10 bitte per MAPI Connector an.

Eine Anleitung für die MAPI-Anbindung z.B. für Outlook 2016 finden Sie unter:

https://doku.rz.tu-bs.de/doku.php?id=email:outlook2016

 



Wechsel des Wurzelzertifikats des Groupware-Systems [08.08.18 MAK]

Auf einigen Rechnern mit fehlendem (aktuellen) Wurzelzertifikat für die gesicherten Verbindungen zu den Servern des Gauß-IT-Zentrums kommt es zu Verbindungsproblemen oder Fehlermeldungen zum Zertifikatswechsel.

Dies ist aktuell unter anderem beim Groupware-Dienst und auch bei der Zertifizierungsstelle des DFNs der Fall, d.h. bei der Aktualisierung könnten Nutzer scheitern das neue Zertifikat zu installieren.

Weiterlesen.



Laminieren im Gauß-IT-Zentrum [26.06.18, msc]

Das Gauß-IT-Zentrum bietet einen Dienst zur Laminierung von Postern bis zu einer Größe von DIN A0 an (Dienstleistung 5210 „Laminierdienst“). Über viele Jahre konnte der Preis für diese Dienstleistung konstant gehalten werden. Der IT-Lenkungsausschuss hat beschlossen, den Preis auf ein verursachungsgerechteres Niveau von 20,00 EUR pro Laminierung anzuheben.
Der neue Preis wird zum 01.10.2018 in Kraft treten. Wir bitten Sie, dies bei künftigen Laminieraufträgen zu berücksichtigen.



E-Mail-Security durch DFN-MailSupport [2018-05-18; LD]

Das Gauß-IT-Zentrum hat zur Abwehr von Spam und Malware Dienst DFN-MailSupport für die E-Mail-Domain „tu-braunschweig.de“ und „lists.tu-braunschweig.de“ in Betrieb genommen. Die bisher zum Einsatz gekommenen E-Mail-Appliances wurden durch den Dienst des Deutschen Forschungsnetzes abgelöst.

Zum aktuellen Zeitpunkt wird bei eingehenden E-Mails die Absenderreputation anhand von Blacklists vom Dienst des DFNs überprüft. Über denselben Dienst werden mit Viren behaftete E-Mails abgewiesen. Wie gewohnt werden E-Mails, bei denen es sich um potenziellen Spam handelt, in die Spam-Quarantäne eingeliefert. Die Spam-Quarantäne wird weiterhin im Gauß-IT-Zentrum betrieben.

Für die Nutzerinnen und Nutzer der zentralen Groupware wird sich nichts an der gewohnten Nutzung ändern.